Amita

Geboren: etwa Oktober 2014  

Ich begrüße Euch hier ganz herzlich, auch wenn Ihr mir große Angst macht…

Ich heiße Amita und bin schon seit Herbst 2015 hier im Tierheim. Weil ich sehr misstrauisch bin, große Angst vor fremden Menschen und vor allem vor Männern habe, werde ich wohl bis zu meinem Lebensende hier bleiben müssen. Am sichersten fühle ich mich, wenn ich auf meiner Hundehütte stehe und von oben runter bellen kann, das kann ich sehr gut und so fühlt sich die Angst nur halb so schlimm an. Die Helfer im Tierheim, die ich mittlerweile gut kenne, können mir mit etwas Geduld schon näher kommen. Aber wehe, ein Fremder will etwas von mir … dann gerate ich so doll in Panik, dass ich vor lauter Angst auch mal schnappen könnte. 

 

Ich bin ein traumatisierter Angsthund, eine ganz arme Hundeseele, und es wird schrecklich gewesen sein, was mir früher als Straßenhund passiert ist. Weil ich in meiner Angst so sehr gefangen bin, kann ich vermutlich nie ein normaler Familienhund werden und muss deshalb für immer hier im Tierheim bleiben.

Deshalb würde es mir sehr, sehr gut tun, wenn freundliche Menschen meine Paten werden, lieb an mich denken und mich hier Shelter unterstützen. Vielleicht… ganz vielleicht… gibt es irgendwo da draußen ja auch jemanden, der im Umgang mit traumatisierten Angsthunden erfahren ist und mich einfach ‚mal kennenlernen möchte… das wäre zu schön um wahr zu sein…

Euer armes Angsthäschen Amita

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen